Pinguine

Ich warte auf die Pinguine.
Natürlich werden manche einwenden, kann ich darauf lange warten, auf Pinguine warten.
Aber ich bin mir sicher, die Pinguine werden kommen.
Neulich im Tiergarten hat mir ein Pinguin ein Zettel zugeworfen:
»Lass‘ uns am Bahnhof, Bahnsteig 4 treffen«.
Wieder werden manche einwenden, Pinguine können nicht schreiben, aber Pinguine können schreiben — und rechnen übrigens auch.

Ich warte also auf dem Bahnsteig vier und nicke diesem und jenem zu.
Eine junge Frau in Jeans, mit langen braunen Haaren nickt mir zu.
Ich gehe auf sie zu und frage sie »Auf wen warten Sie, junge Frau, auch auf Pinguine?«.
Sie schüttelt mit dem Kopf. Ich warte neben ihr.
Aus den Zügen steigen Menschen, Hunde und Koffer aus. Es ist bereits viertel nach zehn. Die junge Frau neben mir verabschiedet sich.

Fast habe ich es aufgegeben zu warten, sieht mich ein Junge fragend an »Du wartest?«,
»Ja!«, sage ich.
»Auf die Pinguine?«, fragt er.
»Ja!«, sage ich.
»Die kommen heute nicht mehr.«, sagt er.
»Ah, die kommen heute nicht mehr.«, sage ich.
»Nein!«, sagt der Junge und drückt mir einen Zettel in die Hand.
»Lass‘ uns am Bahnhof, Bahnsteig vier treffen.«
Der Junge hat recht, die Pinguine kommen heute nicht mehr — vielleicht morgen.

Print Friendly, PDF & Email


Inhalt
Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.

Du kannst Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen.
Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen TrackBack auf deiner Seite einrichten.